de
it
werkhalle bau
Anerkennung
Bauherr: privat
Ort: Kiens
Kubatur: 3.450 m³
Das keilförmige Grundstück verleiht dem Baukörper seine abgestufte Form. Trotz der verschiedenen Nutzungen wirkt das Gebäude in sich geschlossen, aber nicht als Solitär sondern als kompakter, schlüssiger Baukörper. Durch die Haupterschließungsstraße des Gewerbegebiets ist das Gebäude verkehrstechnisch erschlossen. Dort befindet sich auch der Hauptzugang. Um das Gebäude führt eine Straße rundum. Auf der Rückseite des Gebäudes, südwärts, gibt es eine großzügige Öffnung für die Zu- bzw. Auslieferung. An der Ostseite können zusätzlich Lieferanten außerhalb der Geschäftszeiten die Ware in einem geschlossenen Teil der Halle abliefern.
Am Büroeingang befinden sich genügend Parkplätze.

Im südlichen Teil des Erdgeschosses sind vor allem die operativen Räumlichkeiten, Waschbox, Werkstatt, Halle und Stellplätze angeordnet. Im nördlichen Teil des Erdgeschosses befinden sich die organisatorischen Räume wie das Büro mit Besprechungsraum, Sozialraum, usw. Im Zwischengeschoss befindet sich der Ausstellungsraum und im 2. Obergeschoss ist die Betriebswohnung angeordnet.

wettbewerb werkhalle bau 1
wettbewerb werkhalle bau 2
wettbewerb werkhalle bau 1
back